Donnerstag, 9. Juni 2011

Rimmel London Lash Accelerator Mascara

über die Konsumgöttinnen bekam ich vor kurzem die neue Lash Accelerator Mascara von Rimmel zum Testen zugeschickt. so sieht das angepriesene Wunderwerkzeug aus:

ich muss sagen, die Kombination aus Neongelb und Schwarz ist zwar auffällig, trifft alleridngs nicht unbedingt meinen persönlichen Geschmack. da muss es wohl auf die inneren Werte ankommen...

hier mein Ausgangsmaterial: ungetuschte Wimpern

und die Tatwaffe:

wie man sieht, ist das Bürstchen verhältnismäßig klein und auch relativ kurz.
das Bürstchen fühlt sich an wie eine Mischung aus harten Bürstenhaaren und Gumminoppen, auf jeden Fall ist das Material recht fest.

zur Anwendung: wie bereits gesagt, finde ich das Bürstchen ehrlich gesagt zu klein und zu dünn. dadurch, dass das Material so hart ist, fühlt es sich beim Tuschen recht pieksig an, besonders, wenn man nah ans Auge kommt. die Mascara selbst ist relativ flüssig und verteilt sich recht großzügig auf den Wimpern, weshalb diese auch schnell verkleben. je mehr man versucht zu Korrigieren, desto stärker Verkleben die Wimpern zu einzelnen Büscheln. noch dazu habe ich das Gefühl, dass die Mascara meine Wimpern ziemlich beschwert und sich nach kurzer Tragezeit auch unangenehm anfühlt. außerdem patzt man mit der Mascara ziemlich schnell, was allerdings auch an dem für mich ungewohnten Umgang mit dem kleinen Bürstchen liegen könnte. eine Mascara-Schicht braucht überdurchschnittlich lang um zu Trocknen und wenn es dann schließlich so weit ist, fühlen sich die Wimpern unangenehm staksig und hart an. Volumen konnte ich so gut wie keines erkennen, Trennung ist auch ein ziemliches Problem, dafür werden die Wimpern aber ganz gut verlängert. 

und hier das Ergebnis:
man muss dazu sagen, dass ich meine Wimpern vorher mit einer Wimpernzange gebogen habe und die Wimpern nach dem Tuschen noch mit einem sauberen Mascara-Bürstchen voneinander getrennt habe, sonst hätte ich wirklich nur drei verklebte Wimpernbüschel am Auge :D

Fazit
:
für mich persönlich ist die Mascara leider komplett durchgefallen, ich finde sie vom Tragekomfort her unangenehm und das Ergebnis nicht überzeugend genug. den versprochenen Wimpern-Wachstums-Effekt konnte ich nicht testen, da ich die Mascara ehrlich gesagt nur ein paar Mal und auch dann nur widerwillig und zu Testzwecken verwendet habe. allerdings glaube ich generell nicht daran, dass irgendein Beauty-Produkt meine Wimpern dazu bringen kann, schneller oder dichter zu wachsen o.O


in meinem Fall bin ich absolut nicht zufrieden mit der Leistung des Lash Accelerators und kann die Mascara deshalb auch nicht weiterempfehlen.

beachtet aber bitte, dass gerade Mascara ein Produkt ist, bei dem es sehr auf die individuellen Voraussetzungen ankommt - bloß weil es bei mir nicht funktioniert, heißt es nicht, dass es bei euch genau so sein muss. wenn ihr schon mal gute Erfahrung mit einem ähnlichen Bürstchen gemacht hat, ist dieses Exemplar vielleicht ja einen Blick wert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich beantworte Kommentare direkt auf meinem Blog – wenn ihr im Falle einer Antwort benachrichtigt werden wollt, klickt auf "Per E-Mail abonnieren". nicht auf den Post bezogene Fragen bitte bei ask.fm stellen oder in meinen FAQ nachschauen ;)
[Kommentare à la "sieht schön aus, besuch doch auch mal meinen Blog" werden nicht freigeschaltet!]