Montag, 21. Mai 2012

help needed: foodspiration

mein Geldbeutel und ich haben ein Problem!
undzwar geht es um folgendes: ich habe in den letzten Wochen [oder um ehrlich zu sein – Monaten] mit seltensten Ausnahmen jede Mittagspause damit verbracht, mir mein Essen irgendwo zu kaufen. ob nun Suppe, Salat, Nudelgerichte, Curry, Döner oder das klassische McDonald's-Menü, meine Kosten für eine vernünftige Mahlzeit inklusive Nachtisch, Beilagen und/oder Snacks belaufen sich im Schnitt auf etwa zehn Euro pro Tag. und damit definitiv viel zu viel

deshalb habe ich beschlossen, dass ich mich wohl oder übel dazu aufraffen sollte, mich auch mal daheim in die Küche zu stellen, mir etwas Leckeres vorzubereiten und dementsprechend mein Essen für den nächsten Tag einfach selbst mitzubringen. ich stelle dabei keine großen Ansprüche, wichtig ist nur, dass ich keine Möglichkeit habe, das Gericht zu erwärmen  – in meinem Büro gibt's leider keine Mikrowelle. Nudeln mit Pesto schmecken zwar auch kalt, aber ehrlich gesagt würde ich mir natürlich auch etwas Abwechslung wünschen. deshalb meine Frage an euch: 

was ist euer liebstes selfmade-take-away,
was nehmt ihr gerne zum Essen mit ins Büro
und was könnt ihr als praktisch transportierbar empfehlen?

ich würde mich über eure Tipps sehr freuen :)

Kommentare:

  1. Dieses Buch finde ich richtig gut, hab ich selbst und da verlinke ich es dir mal bzw. einen artikel darüber. Ansonsten google doch einfach auch "Office Food" findet sich viel :)

    http://www.buchhexe.com/buch/office-food

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klingt an sich gut, aber von Salaten und Sandwiches werd ich nur selten richtig satt :/ kommt aber natürlich auch auf die Zutaten an, versuchen kann man's ^^

      Löschen
  2. Was ich mir gut vorstellen könnte wäre:
    Blätterteigtaschen mit verschiedenen Füllungen, z.B. mit Spinat, Feta, Pinienkernen oder Tomate und Käse.
    Desweiteren herzhafte Muffins, z.B. Pizza Muffins, einfach fertigen Teig nehmen Boden in Muffinförmchen, Soße dazu, Käse und was du sonst noch haben willst, Deckel drauf und in den Ofen.
    Das ist mir jetzt mal spontan eingefallen. :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, Blätterteig ist eigentlich perfekt für sowas. herzhafte Muffins hab ich noch nie probiert, aber Pizza klingt super ;)

      Löschen
  3. Ich esse mit meinen Kollegen zusammen eigentlich auch immer kalt, wir haben zwar eine Mikrowelle aber kalt geht schneller.
    Natürlich ist es eine Umstellung wenn man dann abends warm ißt und tagsüber nicht so viel, aber es geht. Da wir im Labor arbeiten ist auch zwischendurch nicht viel Essen möglich, es reicht trotzdem wenn man sich daran gewöhnt.
    2 Scheiben Brot mit Wurst oder Käse, ein Salat im Tupperdose (Dressing lagere ich auf der Arbeit), 1-2 Stück Obst und eine Süßigkeit. Mittlerweile würde ich einen ganzen Döner Mittags glaube ich gar nicht aufbekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur Brot und Salat würde mir glaub ich sehr schwer fallen, ich esse lieber mittags mehr und abends dann wenig bis gar nichts. aber hast natürlich Recht, prinzipiell ist das alle 'ne Gewöhnungssache …

      Löschen
  4. Ich kenn das Problem. Die olle Stulle schmeckt ja nicht immer und jeden Tag etwas kaufen ist auf die Dauer wirklich zu teuer.

    Du könntest z.B. einen Salat vorbereiten und das Dressing extra einpacken (dann wirds nich so schlaff).
    Ich finde Würstchen sind auch kalt sehr lecker. Oder Bouletten.
    Vielleicht dazu noch ein paar Gemüsesticks.

    Salate finde ich eigenen sich eh ziemlich gut, Kartoffelsalat, Nudelsalat etc. , die machen einen auch nicht so müde.

    Ich denk morgen bei der Arbeit mal nach...vielleicht fällt mir ja noch mehr ein! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, das wird ja noch 'ne ungeplant gesunde Ernährungsumstellung hier ^^ aber danke für die Ideen :)

      Löschen
  5. couscous/reissalat, reis mit thuna und tomaten, oder halt das "richtige" essen auf abends verlegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thunfisch wär gegenüber meinen Kollegen bisschen asozial, riecht immer so arg, find ich ^^

      Löschen
  6. Im Sommer auf jeden Fall Salat in allen Variationen, dazu meistens irgendeine Art von Gebäck. Leider gehöre ich zu den "Vor dem PC Essern" und habe deswegen meistens etwas dabei dass nicht viel Aufwand benötigt, etwa ein Sandwich, eben Salate oder Obst und Gemüse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich esse zwar auch meist vorm PC, aber ich brauch schon "was Richtiges", also wirklich gut Kalorien und nicht nur Salat, sonst bleib ich hungrig und bin den Rest vom Tag schlecht drauf :D

      Löschen
  7. Statt "nur" Blattsalaten usw kannst du zB auch flott Nudelsalate machen, oder Kartoffelsalate (halt ohne Mayo im Sommer).
    Oder wenn vom Vortag noch Nudeln über sind: Anbraten, Gemüse dazuschnibbeln, eventuell Fleisch und ab in die Bentobox :)

    Bentos finde ich sowieso total toll!
    Da kannste dann bissle Gemüse reinmachen, Mino-Frikkos und Schnitzel, Nudeln, Reis, Soßen (in extra Behälter halt), Muffins (herzhaft und süß), Müsli, Joghurt, hartgekochte Eier, Obst ...

    Vielleicht wäre das ja was für dich? Das geht auch recht flott - man muss ja nun keine Bento-Meisterwerke zaubern ;)
    Aber zB normale Bentodosen find ich sehr praktisch weil man da das Essen auch "sortieren" kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achtung: Karoffelsalat bitte IMMER ohne Mayo! :D nur ein echter schwäbischer Kartoffelsalat ist ein guter Kartoffelsalat ;P [und ich mag ohnehin keine Mayo]
      das mit den Bentoboxen klingt gut, wo bekommt amn sowas her/was kostet das? kann ich mir ja noch ein richtiges Menü zusammenstellen ^^

      Löschen
  8. Als ich noch meine KfB Ausbildung gemacht hab, hab ich mir Abends auch oft was leckeres vorbereitet. Da gabs dann eben mal nen leckeren und frischen Nudelsalat (am besten ohne Mayo, wegen muss kalt gestellt werden und so) oder besonders lecker sind auch Wraps :) Der Tortilla lässt sich auch ganz leicht selber machen, und dann einfach nach Geschmack füllen. Schmeckt auch kalt suuuuper lecker^^
    Oder wie wär es mit herzhaften Muffins?!
    Aber es gibt auch Rezepte für Pasta Gerichte die sich sehr gut kalt essen lassen. Zb mit Tomaten und Mozzarella ; )

    AntwortenLöschen
  9. Hab mir nicht alle Kommis durchgelesen, aber ich find auch, Kartoffelsalat oder Nudelsalat geht immer ganz gut. Wenn das nicht reicht, dazu nen kaltes Schnitzel (auch lecker). Oder in Nudelsalat kann man auch gut Fleisch/Wurst rein schneiden. Vor allem kann man ihn auch mal süß machen (mag das total gern mit Weintrauben und gewürfeltem Käse drin). Hm, was geht noch... Frikadellen kann man auch gut kalt essen, Wurstsalat, Milchreis. Jetzt hab ich Hunger xD
    Oder mal nen Obsttag einlegen, Obstsalat isst man eh kalt und im Sommer sowieso :D dazu vielleicht nen Joghurt (griechischen, der hat 10% Fett, superlecker). Ach und zum Salat ist mir noch was eingefallen: Couscous-Salat, Bulgur-Salat, Quinoa-Salat wären auch noch Alternativen.
    Gefüllte Crepes, mal süß, mal herzhaft.

    AntwortenLöschen
  10. Also ich nehm mir zur Arbeit (Bürojob) Brote mit und Äpfel und so einmal die Woche bestellen wir zusammen essen.

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  11. keine microwelle? warum das nich, ds fänd ich ganz schön blöd XD


    bei mir im büro isses ma so, ma so. entweder ich nehm mir geschmierte stullen von zu hause mit (was ich meist auch fad und unbefriedigend finde XD), oder ich nehme mir einne salat mit (grünen salat, thunfischsalat, griecischen salat etc) oder im sommer auch gern obstsalat.
    da wir halt auch ne micro auf der arbeit haben, auch manchmal n microwellengericht.

    oder man geht bei dem imbiss in der nähe essen, da gibt es jeden tag einen anderen mittagstisch zb bolognese, kostet nur 3,50€ und man bekommt immer einen nachtisch gratis dazu, joghurt oder pudding ist es immer). da kann man nix zu sagen ;D


    für dich als idee hätte ich noch, dir so eine thermo-box zu kaufen. da bleibt das essen dann ja noch eine ganze weile warm drin, wie lang genau weiß ich nicht, aber dann hättste vllt noch warmes essen in der mittagspause. oder eine suppe in der thermoskanne mitnehmen klappt auch super :)

    AntwortenLöschen
  12. also erstmal: Mikrowelle kaufen! :D
    Gibs doch schon für wenig Geld und da hat jeder im Büro was von. Ich denke dass die Investition da nicht schaden kann. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, geht nicht ums Geld, sondern um die Geruchsentwicklung von warmem Essen, deshalb Mikrowelle im Büro verboten.

      Löschen
  13. Curry-Reis-Pfanne :)) Schmeckt auch kalt, wie ich finde :)

    AntwortenLöschen
  14. Wie siehts denn mit nem Wasserkocher aus? Instant-Zeug gibts heutzutage ja genug, natürlich nicht für jeden Tag, aber mal zwischendurch. Ansonsten ist es auch für mich manchmal eine echte Herausforderung mein Essen abwechslungsreich zu gestalten, obwohl ich "nur" zur Schule gehe. Ich versuche immer etwas "größeres" mit rein zunehmen, was kohlenhydratreich ist und Hauptsattmacher sein soll. Und dann noch was Süßes und Obst/Gemüse.
    Ich finde auch man sollte nicht zu gemein zu der "ollen Stulle" sein, es gibt soviele Brotsorten und Belagmöglichkeiten, man muss ja nicht jeden Tag Graubrot mit Leberwurst essen :D (obwohl Leberwurst, wenn man die ne Weile nicht gegessen hat, sehr leckker sein kann ;D)
    Ich "peppe" mein Brot auch ganz einfach auf, indem ich statt Butter/Margerine Käse z.B. Ketchup mache. Man kann auch ein Scheiben Gurke oder Tomate dazwischen schieben. Toast kann man auch im Sandwich-Maker backen.
    Und dann kannst ja in Zukunft mal herausfinden was dir auch kalt schmeckt. Vor kurzen hab ich z.B. entdeckt, dass sich Rührei prima mitnehmen lässt und mir auch kalt sehr gut schmeckt :)

    AntwortenLöschen

ich beantworte Kommentare direkt auf meinem Blog – wenn ihr im Falle einer Antwort benachrichtigt werden wollt, klickt auf "Per E-Mail abonnieren". nicht auf den Post bezogene Fragen bitte bei ask.fm stellen oder in meinen FAQ nachschauen ;)
[Kommentare à la "sieht schön aus, besuch doch auch mal meinen Blog" werden nicht freigeschaltet!]